„Advent im Schuhkarton“ – Eltern spenden Lebensmittel für die Kunden der Rommerskirchener Tafel

Rommerskirchen, den 11.11.2021

Mit der Rommerskirchener Tafel kooperiert die Kindertagesstätte Sonnenhaus bereits seit etlichen Jahren. Coronabedingt gab es zuletzt keine gemeinsamen Aktionen, doch dies soll sich ab sofort ändern. Nachdem es früher bereits gemeinsame Weihnachtsaktionen gab, sind Jesscia Hemmersbach und Rebecca Wipperfürth vom Sonnenhaus sowie die Tafel-Vorsitzende Heike Hendrich überein gekommen, erstmals auch die Vorweihnachtszeit einzubeziehen. „Advent im Schuhkarton“ lautet das Motto der Aktion, bei der die Eltern der Jungen und Mädchen des Sonnenhauses Gelegenheit haben, fünf haltbare Lebensmittel, so etwa Nudeln, Reis oder bestimmte Konserven, für Kunden der Tafel zu spenden. Einzige Bedingung: Die Lebensmittelspende darf das Format eines Schuhkartons nicht überschreiten, so
Rebecca Wipperfürth. Am Freitag, 26. November, soll die Übergabe der adventlichen Schuhkartons stattfinden. Auch in der Martinszeit haben die Kinder des Sonnenhauses an die der Tafel gedacht und viele Weckmänner für sie gebacken. Zudem haben sie diesmal auch die Weihnachtskarten für die Unterstützer und Sponsoren der Tafel gestaltet, wie Rebecca Wipperfürth berichtet. „Angesichts der langjährigen guten Zusammenarbeit mit dem Sonnenhaus freuen wir uns auf viele neue Projekte. Der ,Advent im Schuhkarton‘, aber auch das Backen der Weckmänner waren schon mal ein schöner Auftakt dafür“, sagt Heike Hendrich. „Ich bin froh, dass die wichtige Kooperation zwischen der Kita und dem Sonnenhaus die Pandemie so gut überstanden hat und bin sicher, dass wieder ein beachtliches Ergebnis herauskommen wird“, sagt Bürgermeister Dr. Martin Mertens.

Hier kann man den Originalbeitrag lesen.