Wirtschaft
| 18.11.2021

Wer den 26. Gründer- und Unternehmertag am morgigen Freitag, 19. November von 10 – 14 Uhr im Gare du Neuss an der Karl-Arnold-Straße in Neuss besuchen möchte, kann dies nur nach einem vorherigen negativen Corona-Schnelltest. Dies gilt für Geimpfte, Genesene und Ungeimpfte. Diese Regelung haben die Veranstalter aufgrund der sich verschärften Corona-Lage getroffen. Das Kreis-Gesundheitsamt bietet hierfür allen Besuchern am Eingang eine kostenlose Antigen-Schnelltestmöglichkeit. Besucher werden gebeten, eine mögliche Wartezeit einzuplanen.

Veranstalter des Gründer- und Unternehmertages sind die Wirtschaftsförderung des Rhein-Kreises Neuss und die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein. An rund 30 Ständen haben Gründungsinteressierte, Existenzgründer sowie Jung- und Bestandsunternehmen die Möglichkeit, sich kostenlos zu informieren und auszutauschen.

Bei einem „Markt der Möglichkeiten“ präsentieren Jung-Unternehmen aus dem Kreis ihr Geschäftsmodell. Dabei sind Gründer, die erfolgreich nach der Einreichung eines Ideenpapiers und einer Kurzvorstellung vor den Jurymitgliedern des Gründungsnetzwerks Rhein-Kreis Neuss/Kreis Viersen für das Gründerstipendium NRW empfohlen wurden. Außerdem sind Gründer dabei, die sich für das neue „accelerate_rkn“-Förderprogramm des Rhein-Kreises Neuss beworben haben.

Informationen über das Gründerstipendium NRW und über die Förderprogramme des Kreises erhalten die Gäste ebenfalls bei dieser Veranstaltung. Vertreten sind unter anderem die Agentur für Arbeit, das Jobcenter Rhein-Kreis Neuss, die Sparkasse Neuss, die Handwerkskammer, das Global Entrepreneurship Centre, die Steuerberaterkammer sowie jeweils ein Unternehmensberater, Patentanwalt, Messebauer, Werbeartikelhändler und eine Medienagentur. Zudem gehören zwei Stories von Gründerinnen zum Programm: Cosima Kissel (New Generation Management) wird um 11 Uhr ihre Story „Mein Weg in die Selbständigkeit“ mit den Anwesenden teilen. Alisha Felkle (Mom.Carrer) folgt um 12 Uhr mit dem Thema „Wie man seine Businessidee an den Markt anpasst“. Nach jeder Story haben die Besucher die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Weitere Informationen zum Gründer- und Unternehmertag und das komplette Programm stehen im Internet: www.wfgrkn.de. Nähere Auskünfte erteilt Hildegard Fuhrmann vom Startercenter NRW im Rhein-Kreis Neuss. Ihre Telefonnummer lautet 0 21 31/928 75 12, ihre E-Mail-Adresse hildegard.fuhrmann(at)rhein-kreis-neuss.de.

Quellverweis: https://www.rhein-kreis-neuss.de/de/verwaltung-politik/nachrichten/pressemeldungen-aus-dem-jahr-2021/zutritt-zum-gruender-und-unternehmertag-nur-nach-vorherigem-schnelltest/

Hier kann man den Originalbeitrag lesen.