[wpseo_breadcrumb]

Leitung des Baudezernates (m/w/d)

Gemeinde Rommerskirchen Der Bürgermeister Stellenausschreibung

Die Gemeinde Rommerskirchen im Rhein-Kreis Neuss ist eine dynamisch aufstrebende Gemeinde, die sich als interessanter, zukunftsorientierter und innovativer Wohnstandort und Gewerbestandort im Städtedreieck Köln, Düsseldorf, Mönchengladbach etabliert.

Im Rahmen der Neustrukturierung des Baudezernates sucht die Gemeinde Rommerskirchen zum nächstmöglichen Termin eine

 

Leitung des Baudezernates (m/w/d)
Bauingenieur*in (Dipl.-Ing.), Bachelor/ Master of Engineering
bzw. BA/ MSc in Eng (TU/TH/FH/U) (m/w/d)

in Vollzeit, auf unbestimmte Zeit (unbefristet).

Zu Ihrem Verantwortungsbereich gehört vorrangig die Leitung, Organisation und Führung des neuen Baudezernates mit den Bereichen Gemeindeentwicklung und Planung, Bauverwaltung, Mobilität, Liegenschaften und das Tiefbauamt (u.a. mit den Aufgaben Straßenverkehr, Grünflächen, Entwässerung und Abfall). Ferner ist der Baubetriebshof Teil des Dezernates.

Zudem arbeitet die Dezernatsleitung kooperativ und konstruktiv mit der Verwaltungsleitung der Gemeinde, den politischen Gremien und den Bürgerinnen und Bürgern zusammen.

Ihr Aufgabengebiet

  • fachliche und organisatorische Leitung und Steuerung des Baudezernates
  • Initiierung von Planungsprojekten in enger Zusammenarbeit mit der Verwaltungsleitung und den politischen Gremien
  • Wahrnehmung der Finanzverantwortung für den Bereich mit den damit verbundenen Aufgaben, Prozessen und Projekten
  • Fachliche Steuerung und kontinuierliche Weiterentwickelung der Aufgabenfelder unter Berücksichtigung des Digitalisierungsprozesses
  • Berichterstattungen an den Gemeinderat und an die Ausschüsse inkl. der Präsentation der Planungen gegenüber allen Projektbeteiligten (z.B. politische Gremien, Bürgern und Bürgerinnen)

Eine Änderung der Aufgabenverteilung bleibt vorbehalten.

Ihr Profil:

Sie besitzen ein abgeschlossenes Studium (Bachelor, Master oder Diplom) und haben idealerweise mehrjährige Berufserfahrung sowie Qualifikationen mit Bezug zur Stadt- und Regional-Planung, Architektur, Verwaltung und Förder-/Finanzwesen, bestenfalls auf kommunaler Ebene oder einen Studienabschluss in geeigneten Bereichen wie z.B. Regionalmanagement, Raumplanung, Stadtplanung und -entwicklung, Geografie, Wirtschaftswissenschaften, Ingenieurswissenschaften (m/w/d) oder Sie verfügen über eine Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (Verwaltungswirt*in / Verwaltungsfachwirt*in, BA Laws, BA Arts) (m/w/d) vorzugsweise mit mehrjähriger Berufserfahrung in einer kommunalen Bauverwaltung.

Sie haben Erfahrungen in der Leitung eines Teams und besitzen zudem fundierte Rechtskenntnisse in den genannten Aufgabenbereichen (u.a. Bau GB, Bauordnungsrecht, Abgabenrecht, HOAI und VOB etc.).

Zudem sind Sie erfahren bei der Entwicklung und Durchführung von komplexen Bauprojekten. Betriebswirtschaftliches Denken, insbesondere in Bezug auf die Erschließung von Finanzierungsquellen und Fördermöglichkeiten, zählt zu Ihren Fähigkeiten.

Sie besitzen eine interdisziplinäre Arbeitsweise und verfügen über gute kommunikative Fähigkeiten, Überzeugungskraft und schriftliches Ausdrucksvermögen.

Durchsetzungsfähigkeit, sicheres Auftreten, Zuverlässigkeit und Verhandlungsgeschick gehören zu Ihren Stärken.

Des Weiteren sind Sie eine engagierte, flexible und zielorientierte Persönlichkeit mit ausgeprägten Fähigkeiten in Kommunikation und Personalführung, die in der Lage ist, die Aufgaben im Dialog mit allen Beteiligten (intern/extern; Politik und Bürgerschaft) zu lösen.

Die Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung, auch außerhalb der üblichen Bürozeiten, ist insbesondere bei politischen Gremiensitzungen und Einwohnerversammlungen notwendig.

Außerdem besitzen Sie einen gültigen Führerschein der Klasse B und verfügen über einen sicheren Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen.

Wir bieten Ihnen:

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und breitgefächertes Aufgabengebiet in einem motivierten Team sowie die Möglichkeit zeitweise im Homeoffice arbeiten zu können sowie eine leistungsorientierte Bezahlung und für die tariflich Beschäftigten eine Zusatzversorgung.

Die Einstellung erfolgt nach den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Eingruppierung richtet sich nach der persönlichen Qualifikation und erfolgt bis Entgeltgruppe 14 TVÖD/VkA bzw. bis zur Besoldungsgruppe A14.

Die Stelle ist unbefristet. Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt derzeit 39 Wochenstunden für tariflich Beschäftigte. Für Beamtinnen und Beamte beträgt die wöchentliche Arbeitszeit 41 Stunden.

Ihre aussagefähige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 15.01.2022 an den

Bürgermeister der Gemeinde Rommerskirchen
– Haupt- und Personalamt –
Bahnstraße 51, 41569 Rommerskirchen

oder –  möglichst in einer Datei (PDF) – per e-Mail an: personalamt@rommerskirchen.de

Auf den Versand von Eingangsbestätigungen wird verzichtet.

Mit Einreichen Ihrer Bewerbung stimmen Sie ausdrücklich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Diese erfolgt ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens.

Bitte beachten Sie, dass alle Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet werden. Wenn Ihre Bewerbungsunterlagen zurückgesendet werden sollen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Die Gemeinde Rommerskirchen erstattet keine Bewerbungskosten.

Hier kann man den Originalbeitrag lesen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner