Wirtschaft
| 04.01.2022

Mit dem Förderprogramm „accelerate_rkn“ unterstützt der Rhein-Kreis Neuss Gründerinnen und Gründer bei der Entwicklung ihrer Start-ups und begleitet sie auf dem Weg von der Idee bis zum Produkt. Das englische „Accelerator“ heißt auf Deutsch „Gaspedal“ und steht für Beschleunigung. Nun startete die erste Gruppe mit vier Unternehmen aus dem Kreis. Aus diesem Anlass übergaben Kreisdirektor Dirk Brügge und Robert Abts, der Leiter der Wirtschaftsförderung, vier Start-ups die offiziellen Förderbescheide.

„,accelerate_rkn‘ fördert das Start-up-Ökosystem im Rhein-Kreis Neuss und ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Strukturwandel. Wir freuen uns sehr über die Qualität und die Vielfalt der Ideen und Geschäftsmodelle“, so Brügge. Auch Abts zeigte sich sichtlich zufrieden: „Für den Rhein-Kreis Neuss ist ,accelerate_rkn‘ auch eine Art Start-up. Wir versuchen gemeinsam mit der Zielgruppe, also den Gründerinnen und Gründern, ein Produkt zu schaffen, das ihren Anforderungen und Zielen entspricht und sie bestmöglich unterstützt.“

Zu den Start-ups der ersten Runde zählen UniqueUnited, eine Plattform zur Förderung der Inklusion von Menschen mit Handicap, Loribox, ein Online-Marktplatz für Second-Hand-Babymode, Kurskontrolle, eine App für wertebasierte Aktienanalyse, und Shader, eine Software zur sicheren internen Unternehmenskommunikation.

In den kommenden Monaten erwartet die Gründerinnen und Gründer ein Programm mit Experimenten, Workshops, Vorträgen und Vernetzungsangeboten. Dazu wurden in der ersten Woche individuelle Projektpläne erarbeitet, die die Auswahl und Zusammensetzung der verschiedenen Module festhalten. „Die Ausgangslage, das Ziel und die Idee jedes Start-ups sind sehr unterschiedlich. Aus diesem Grund erarbeiten wir mit allen Gründerinnen und Gründern individuelle Pläne“, erklärt Accelerator-Manager Dominik Hintzen.

Die aktuelle Förderphase endet im April. Bis dahin werden die Gründerinnen und Gründer betreut und entwickeln mit Hilfe der Projektpläne ihre Ideen weiter. Im Juni folgt die nächste Förderrunde. Interessierte können ihre Bewerbungsunterlagen einreichen. Weitere Informationen erhalten sie von Dominik Hintzen. Seine Telefonnummer lautet 0 21 31/928 75 05, seine E-Mail-Adresse dominik.hintzen(at)rhein-kreis-neuss.de. Näheres im Internet: www.accelerate-rkn.de.

Quellverweis: https://www.rhein-kreis-neuss.de/de/verwaltung-politik/nachrichten/pressemeldungen-aus-dem-jahr-2022/foerderprogramm-des-kreises-fuer-gruender-accelerate-rkn-ging-in-die-erste-runde/

Hier kann man den Originalbeitrag lesen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner