Sicherheit
| 07.01.2022

Das Bistro im Bürgerhaus Erfttal ist jetzt mit einen Defibrillator ausgestattet. Zum Jubiläum „50 Jahre Gemeinwesenarbeit“ des Sozialdienstes Katholischer Männer (SKM) Neuss in Erfttal stiftete der Rhein-Kreis Neuss das lebensrettende Gerät. Bei der Übergabe sagte Landrat Hans-Jürgen Petrauschke: „50 Jahre lang hat sich der SKM für die Menschen in Neuss und Umgebung eingesetzt und großes ehrenamtliches Engagement bewiesen. Dafür danke ich dem Verein herzlich. Wir freuen uns, dass wir das Bürgerhaus zum Jubiläum – auf Anregung durch Herrn Werner Schell – mit einem Defibrillator ausstatten können.“

Philip Benning, Vorsitzender des SKM Neuss, und Paul Petersen als Leiter des Bürgerhauses Erfttal freuten sich, dass der langgehegte Wunsch nun in Erfüllung ging. Sie betonten, dass der Defibrillator eine wichtige Investition in die Sicherheit der Besucher der Einrichtung sei. Im Anschluss an die Montage durch den Hausmeister ist eine Schulung der Mitarbeiter geplant. Zum Hintergrund: Jährlich sterben bundesweit zwischen 80 000 und 100 000 Menschen an den Folgen eines plötzlich auftretenden Herz-Kreislauf-Stillstands. Da nur ein kleiner Teil der Betroffenen rechtzeitig das Krankenhaus erreicht, ist es äußerst wichtig, sofort und bis zum Eintreffen der Rettungskräfte erste Maßnahmen zu ergreifen. Mit Hilfe eines Defibrillators können auch Laienhelfer die Erstbehandlung von Herzrhythmusstörungen übernehmen.

Quellverweis: https://www.rhein-kreis-neuss.de/de/verwaltung-politik/nachrichten/pressemeldungen-aus-dem-jahr-2022/buergerhaus-erfttal-rhein-kreis-neuss-stiftet-einen-defibrillator/

Hier kann man den Originalbeitrag lesen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner