Feuerwehr Grevenbroich

Grevenbroich (ots)

(FW Grevenbroich) Am Sonntagabend, 16.1., wurden die Kräfte der Grevenbroicher Wehr gegen 20:25 Uhr mit dem Stichwort “Person im Wasser” zu einer Einsatzstelle am Friedhof im Ortsteil Elsen an der Deutsch-Ritter-Allee alarmiert. Laut Passanten, die die Feuerwehr alarmiert hatten, sollte ein Mann in den dort verlaufenden Elsener Bach gestürzt sein.

Bei Eintreffen der ersten Rettungskräfte stellte sich heraus, dass sich in dem kleinen, von nur wenig Wasser durchflossenen Bachlauf tatsächlich ein Mann befand, der Hilfe benötigte. Wie die Helfer erfuhren, war der Mann beim Ausführen seines Hundes auf dem nassen und glatten Untergrund eines neben dem Bach verlaufenden Weges ausgerutscht und in den rund 1,5 Meter tiefer liegenden Graben gefallen.

Aufgrund körperlicher Einschränkungen gelang es ihm anschließend jedoch nicht mehr, aus dem Graben zu klettern. Ein Passant, der auf die missliche Lage aufmerksam wurde, aber ebenfalls nicht in der Lage war, zu dem Gestürzten zu gelangen, alarmierte die Feuerwehr.

Die Retter stiegen über Steckleitern zu dem Verunfallten, halfen ihm auf und lagerten und sicherten ihn dann in einer sogenannten Schleifkorbtrage. Darin zogen Sie den Mann schließlich aus dem Graben wieder auf das normale Bodenniveau und übergaben ihn an den Rettungsdienst. Nach einer ersten Kontrolle vor Ort durch den Notarzt, bei der keine akuten Verletzungen festzustellen waren, wurde der völlig durchnässte Mann schließlich zu einer abschließenden Untersuchung in ein nahe gelegenes Krankenhaus transportiert.

Gegen 20:50 Uhr war der Einsatz für die Kräfte der hauptamtlichen Wache sowie der ehrenamtlichen Löscheinheiten Freiwillige Feuerwehr Grevenbroich Löscheinheit Stadtmitte und Freiwillige Feuerwehr Grevenbroich – Einheit Gustorf/Gindorf beendet.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Grevenbroich – Presseteam
Thomas Kuhn – Telefon: 01567/8313118
E-Mail: FW-Presse_Grevenbroich@outlook.com
https://www.grevenbroich.de/rathaus-buergerservice/feuerwehr/

Original-Content von: Feuerwehr Grevenbroich, übermittelt durch news aktuell

Hier kann man den Originalbeitrag lesen.