Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Grevenbroich (ots)

Am Montag (17.01.) wurde die Polizei zur Straße “Am Flachen Broich” gerufen. Eine 82-jährige Bewohnerin berichtete den Beamten, dass im Keller des Mehrfamilienhauses Unbekannte auf Sie warteten. Mit dem Vorwand eines Wasserrohrbruchs gaben die Männer an, in die Wohnung der Geschädigten zu müssen. Als die drei mutmaßlichen Handwerker mit den Arbeiten fertig waren, entfernten sie sich in unbekannte Richtung. Kurze Zeit später fiel der Grevenbroicherin das Fehlen einiger Schmucktücke aus ihrem Schlafzimmer auf.

Die Seniorin beschreibt die Trickbetrüger wie folgt: alle drei Männer waren im Alter zwischen 20 und 25 Jahren und trugen blaue Arbeitskleidung. Zwei der Männer waren schlank und hatten dunkle Haare. Der andere war etwas stämmiger und trug blonde Haare.

Das Kommissariat 12 hat die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo unter der Rufnummer 02131 300-0 entgegen.

Vorsicht ist besser als Nachsicht! Seien Sie grundsätzlich skeptisch, wenn unangemeldete Handwerker oder Fremde in ihre Wohnung möchten. Vergewissern Sie sich bei ihrem Vermieter oder bei der entsprechenden Firma, ob gerade Arbeiter in ihrer Straße am Werkeln sind.
Die Maschen der Trickbetrüger sowie passende Präventionshinweise finden Sie auf der Website der Polizei im Rhein-Kreis Neuss: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/vorsicht-vor-betruegern

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Hier kann man den Originalbeitrag lesen.