Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Wohnungseinbrüche am Wochenende im Kreisgebiet
  • Bild-Infos
  • Download

Neuss, Dormagen, Korschenbroich (ots)

Am Freitag (28.01.), in der Zeit von 18:30 bis 20:30 Uhr, hebelten Unbekannte das Küchenfenster eines Einfamilienhauses an der Neusser Straße in Nievenheim auf. Bei der Suche nach Wertgegenständen erbeuteten die Diebe Schmuck und Bargeld.

Am Samstag (29.01.), in der Zeit von 14:00 bis 17:30 Uhr, gelangten Einbrecher in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Hardenbergstraße in Rosellen.
Die Unbekannten entwendeten eine Taschenlampe, ein Messer und ein Videospiel.

Im Zeitraum von Freitag (28.01.), 17:30 Uhr, bis Sonntag (30.01.), 08:30 Uhr, hebelten Einbrecher die Terrassentür eines Einfamilienhauses an der Rubensstraße in Selikum auf. Was die Täter auf ihrer Suche nach Wertsachen erbeuteten, stand zum Zeitpunkt der Tatortaufnahme noch nicht fest.

Aufmerksame Nachbarn hörten am Samstagnachmittag (29.01.), kurz vor 16:00 Uhr, ein Scheibenklirren am Neersener Weg in Herrenshoff und verständigten die Polizei. Als der Einbrecher die Zeugen bemerkte, flüchtete er fußläufig in Richtung Mönchengladbach-Neuwerk.
Täterbeschreibung: männlich, circa 20 Jahre alt, etwa 180 bis 185 Zentimeter groß, schlanke Statur, schwarze Haare, schwarze Mütze, schwarze Steppjacke, graue Jogginghose
Wie erste Ermittlungen der Kripo ergaben, hatte der Flüchtige mit einem Stein das Küchenfenster eingeschlagen und dann den dahinterliegenden Fenstergriff geöffnet. Nachdem der Unbekannte in das Haus eingestiegen war, hatte er begonnen, das Wohnzimmer zu durchsuchen und war dabei von den Nachbarn überrascht worden. Ob es dem Dieb gelang, Beute zu machen, steht derzeit noch nicht fest.

Ebenfalls am Samstag (29.01.), gegen kurz nach 20:00 Uhr, bemerkte die Bewohnerin eines Einfamilienhauses an der Rheydter Straße in Korschenbroich eine fremde Person mit Taschenlampe im Treppenhaus. Die Frau schrie den Unbekannten an, der daraufhin flüchtete.
Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben, dass er Einbrecher eine Terrassentür im unbeleuchteten Erdgeschoss aufgehebelt hatte, vermutlich in der Annahme, es sei niemand zu Hause. Der Einbrecher flüchtete ohne Beute in unbekannte Richtung.
Täterbeschreibung: männlich, dunkel gekleidet

Fahndungsmaßnahmen der Polizei blieben in beiden oben genannten Fällen bislang ohne Erfolg.

Ein Schmuckset und eine Kaffeemaschine entwendeten Einbrecher im Zeitraum von Samstag (29.01.), 21:15 Uhr, bis Sonntag (30.01), 01:30 Uhr, an der Donatusstraße in Pesch. Die Täter hatten die Terrassentür eines Einfamilienhauses aufgehebelt und anschließend die Wohnräume durchsucht.

Das Kriminalkommissariat 14 prüft Zusammenhänge und bittet Zeugen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 zu melden.

Die Polizei rät: Lassen Sie sich zum Thema Einbruchschutz von den Fachberatern der Kripo kostenlos beraten.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Hier kann man den Originalbeitrag lesen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner