Soziales
| 10.02.2022

Heute am bundesweiten Tag der Kinderhospizarbeit am 10. Februar werden bundesweit viele Gebäude und Wahrzeichen grün beleuchtet. Auch das Ständehaus in Grevenbroich erstrahlt in grünem Licht, um auf die Bedeutung der Kinder- und Jugendhospizarbeit aufmerksam zu machen. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke betont: „Wir beteiligen uns gerne am Tag der Kinderhospizarbeit und weisen damit auf die besondere Situation der betroffenen Familien und die wichtige Arbeit der Kinderhospizeinrichtungen hin. Kinderhospize entlasten und unterstützen die Eltern und ermöglichen ihnen auch zahlreiche besondere Momente mit den Kindern.“

Im Rhein-Kreis Neuss begleitet die Initiative Schmetterling seit 20 Jahren Familien mit Kindern, die lebensverkürzend erkrankt, schwerbehindert oder verstorben sind. Petrauschke erläutert: „Die Initiative Schmetterling gibt vielen Menschen Halt und Hilfe. Sie unterstützt Familien in den schwersten Stunden und leistet unverzichtbare Arbeit bei uns im Rhein-Kreis Neuss. Mein Dank gilt allen Menschen, die sich haupt- und ehrenamtlich für die Arbeit der Kinderhospize engagieren.“

In Deutschland gibt es rund 50.000 Kinder und Jugendliche, die lebensverkürzend erkrankt sind. Für sie und ihre Familien setzt sich der Bundesverband Kinderhospiz ein. Ziel ist, die Betroffenen aus dem sozialen Abseits zurück in die Mitte der Gesellschaft zu holen. Der Rhein-Kreis Neuss macht auch mit Fotos und Videos auf seinen Facebook- und Instagram-Kanälen auf den Tag der Kinderhospizarbeit aufmerksam.

Quellverweis: https://www.rhein-kreis-neuss.de/de/verwaltung-politik/nachrichten/pressemeldungen-aus-dem-jahr-2022/tag-der-kinderhospizarbeit-staendehaus-in-grevenbroich-erstrahlt-in-gruenem-licht/

Hier kann man den Originalbeitrag lesen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner