Sicherheit
| 20.02.2022

In den letzten Tagen haben bereits die Sturmtiefs „Ylenia“ und „Zeynep“ über den Rhein-Kreis Neuss gezogen sind, droht auch in der kommenden Nacht von Sonntag auf Montag wieder ein Sturmtief den Kreis zu treffen. Der Deutsche Wetterdienst hat eine Sturmwarnung für die Zeit von 20 Uhr bis 24 Uhr herausgegeben. Dabei wird neben Böen mit Geschwindigkeiten von bis zu 120 Stundenkilometern auch mit starkem Niederschlag und Gewitter gerechnet.

Die Leitstelle ist erneut personell gut gerüstet für ein erhöhtes Aufkommen von Notrufen aufgrund der aktuellen Sturmlage. Analog zu den Empfehlungen des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe rät das Amt für Sicherheit und Ordnung des Rhein-Kreises Neuss, in Gebäuden zu bleiben und sich von Fenstern fernzuhalten, da eine Gefahr durch umherfliegende Gegenstände wie herabfallende Äste und deren Splitterwirkung besteht.

„Meiden Sie Räume unmittelbar unter dem Dachstuhl oder solche, die von umstürzenden Bäumen geschädigt werden können. Schalten Sie Radio und Fernseher ein, um weitere Informationen zu erhalten“, heißt es in den Empfehlungen. In lebensbedrohlichen Situationen sollte der Notruf der Feuerwehr unter der Telefonnummer 112 gewählt werden. Ansonsten ist die Kreisleitstelle über die Telefonnummer 0 21 31/13 50 erreichbar.

Detaillierte Warninformationen stehen im Internet: https://www.wettergefahren.de.

Quellverweis: https://www.rhein-kreis-neuss.de/de/verwaltung-politik/nachrichten/pressemeldungen-aus-dem-jahr-2022/nach-ylenia-und-zeynep-weitere-gewitterfront-mit-schweren-sturmboeen-und-starken-niederschlaegen-erwartet/

Hier kann man den Originalbeitrag lesen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner