Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Taschendiebe sind stets aktiv - Augen auf und Tasche zu!

 

Grevenbroich / Neuss (ots)

Am Mittwoch (23.03.) erhielt die Polizei Kenntnis von zwei Taschendiebstählen in Grevenbroich und Neuss

In Grevenbroich hielt sich eine 74-Jährige in einem Discounter an der Straße “Am Hammerwerk” auf. Als sie gegen 12:30 Uhr an der Kasse stand und bezahlen wollte, stellte sie fest, dass sich ihre Geldbörse nicht mehr in ihrer Handtasche befand.

Zu einer ähnlichen Zeit, etwa gegen 12:45 Uhr, kaufte eine 49-Jährige in Neuss in einer Drogerie an der Oberstraße in Neuss ein. Auch sie sah sich an der Kasse mit der Tatsache konfrontiert, dass es Unbekannten offenbar gelungen war, ihr Portemonnaie aus ihrer Handtasche zu entwenden.

In beiden Fällen hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei unter der 02131 300-0 entgegen. Wer in Grevenbroich verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wendet sich bitte an das Kriminalkommissariat 24, in Neuss an das Kriminalkommissariat 21.

Aus gegebenem Anlass warnt die Polizei: Taschendiebe sind überall dort am Werk, wo Menschen abgelenkt sind!
Gerade dort, wo viel los ist und man sich auf etwas anderes konzentriert, sei es zum Beispiel in Supermärkten, in Ladengeschäften oder auf dem Marktplatz, gerät man schnell ins Visier der TäterInnen. Bei einem Taschendiebstahl verliert man jedoch mitunter nicht nur das entwendete Bargeld.

Was kostet eigentlich ein Diebstahl der eigenen Geldbörse?
Weitere Infos und wie man sich bei einem Diebstahl verhält, finden Sie hier:
https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/was-kostet-ein-diebstahl-der-eigenen-geldboerse

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Hier kann man den Originalbeitrag lesen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner