Sicherheit
| 13.06.2022

Kein Grund zur Beunruhigung für die Bevölkerung besteht am Samstag, 18. Juni, wenn zahlreiche Einsatzwagen durch Neuss fahren. Grund ist eine Übung des Rhein-Kreises Neuss mit Kräften des Katastrophenschutzes und der örtlichen Gefahrenabwehr. Mehr als 100 Einsatzkräfte von Hilfs- und Rettungsorganisationen und der Feuerwehr trainieren von 10 bis 15 Uhr den Ernstfall auf dem Kirmesplatz in Neuss-Grefrath, wo sie einen Behandlungsplatz für bis zu 50 Patienten einrichten.

Zuvor treffen sich die Kräfte der Hilfsorganisationen, der Feuerwehr Dormagen, des Technischen Hilfswerks und der Notfallseelsorge gegen 9 Uhr am TÜV-Gelände am Derendorfer Weg in Neuss. Von dort aus fahren sie im Verband mit 40 Blaulicht-Fahrzeugen zum Übungsort an der Lüttenglehner Straße 41 in Neuss. Dort wird der Behandlungsplatz ohne den Einsatz von Statisten als Patienten eingerichtet. Solch ein Behandlungsplatz ist bei Großveranstaltungen wie zum Beispiel einer Fußball-EM erforderlich ebenso wie bei akuten Einsätzen wie einem Zugunfall.

Für Landrat Hans-Jürgen Petrauschke ist wichtig, dass Katastrophenschutzübungen regelmäßig stattfinden: „Ich bin sehr froh, dass wir nach einer pandemiebedingten Pause wieder eine große Übung bei uns im Kreis durchführen können. Wie schnell solch eine Gefahrenlage entstehen kann, zeigen Ereignisse wie zuletzt das Zugunglück in Bayern.“ Für Petrauschke hat ein erfolgreiches Krisenmanagement oberste Priorität: „Wir arbeiten eng mit unserem Kommunen und den Hilfs- und Rettungsorganisationen zusammen, um im Ernstfall für mögliche Großschadensereignisse gerüstet zu sein.“

Verkehrsbeeinträchtigungen

Durch die große Anzahl der Fahrzeuge kann es am Samstagvormittag kurzfristig zu Verkehrsbehinderungen zwischen dem TÜV-Gelände in Neuss und dem Einsatzort in Neuss-Grefrath kommen: Einsatzfahrzeuge mit Blaulicht fahren ab 9.45 Uhr vom TÜV-Gelände am Derendorfer Weg in Neuss zum Kirmesplatz in Neuss-Grefrath. Für private Fahrzeuge gilt während der Übung am Samstag zwischen 10 und 15 Uhr auf dem Kirmesplatz in Grefrath ein Parkverbot.

Quellverweis: https://www.rhein-kreis-neuss.de/de/verwaltung-politik/nachrichten/pressemeldungen-aus-dem-jahr-2022/rettungskraefte-richten-am-samstag-grosse-uebung-in-neuss-aus/

Hier kann man den Originalbeitrag lesen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner