Kultur
| 15.06.2022

Die Regale im Aktenmagazin sind gefüllt, die Mitarbeiter haben die Büros bezogen – nach dem Umzug an den neuen Standort Schlossstraße 39 in der Zonser Altstadt lädt das Archiv im Rhein-Kreis Neuss am Sonntag, 26. Juni, zur Eröffnung ein. Um 11 Uhr werden Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Kreiskulturdezernent Tillmann Lonnes und Archivleiter Dr. Stephen Schröder das Projekt auf dem Platz vor dem Gebäude vorstellen. Die Musikschule des Rhein-Kreises Neuss sorgt für den musikalischen Rahmen.

Zwischen 12 und 18 Uhr lädt das Archiv-Team zu einem Tag der offenen Tür ein. Jeweils zur vollen Stunde können die Besucherinnen und Besucher bei Führungen das neue Archiv inklusive des Magazins im Untergeschoss kennenlernen. Die letzte Führung startet um 17 Uhr. Es wird auch die neue Dauerausstellung im Erdgeschoss vorgestellt, die die historische Dimension des Standorts aufgreift: An der Stelle des Archivs befanden sich einst ein Franziskanerkloster, die örtliche Schule, das Rathaus und bis vor wenigen Jahren das Bürgerhaus. Freigelegte Mauerreste des Klosters sind in den Ausstellungsraum eingebunden.

Um 12.30 Uhr wird ein Dokumentarfilm von John Breuer aus Dormagen über den Bau des neuen Archivs zu sehen sein. Am Nachmittag geben die Präsentation historischer Bildpostkarten von Zons aus dem Nachlass des Sammlers und ehemaligen Dormagener Bürgermeisters Jürgen Alef (13.30 und 15.30 Uhr) sowie die Rezitation ausgewählter Passagen aus der Zonser Schulchronik (14.30 und 16.30 Uhr) Einblicke in die Bestände des Archivs und die Arbeit seines Teams. Kinder – und ihre Eltern –- erwartet ein buntes Programm, bei dem die jungen Besucher unter anderem Wappen ausmalen, Geheimschrift lernen und auf digitalem Wege Rätsel lösen können.

Partnervereine des Archivs wie der Geschichtsverein Dormagen, der Kreisheimatbund Neuss sowie die Interessengemeinschaft Heimat und Historie NE-BU 962 aus Nettesheim-Butzheim präsentieren sich im Lesesaal. Der Arbeitskreis Familienforschung des Geschichtsvereins für Grevenbroich und Umgebung bietet für interessierte Bürgerinnen und Bürger eine genealogische Sprechstunde samt Vorstellung der eigenen Recherche-Software an.

Kaffee und Kuchen sowie ein Pizza-Imbiss in der Mittagszeit sollen die Gäste zu einem längeren Aufenthalt in lockerer Atmosphäre im neuen historischen Gedächtnis des Rhein-Kreises Neuss animieren. Der Umzug ins neue Gebäude neben dem Zonser Juddeturm war nach drei Jahrzehnten innerhalb der Burgmauern aufgrund der Erweiterung der Aufgaben, Zuständigkeiten und Bestände des Archivs notwendig geworden.

Quellverweis: https://www.rhein-kreis-neuss.de/de/verwaltung-politik/nachrichten/pressemeldungen-aus-dem-jahr-2022/archiv-im-rhein-kreis-neuss-bietet-zur-eroeffnung-des-neubaus-buntes-programm/

Hier kann man den Originalbeitrag lesen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner