Kultur
| 15.06.2022

Termin:          Mittwoch, 22. Juni, 11 Uhr

Ort:                Kreiskulturzentrum Rommerskirchen-Sinsteden
Grevenbroicher Str. 29

                      41569 Rommerskirchen

Das Kulturzentrum Sinsteden des Rhein-Kreises Neuss stellt das Gerät des Quartals vor: eine restaurierte alte Getreidemühle. An dem Termin nehmen neben Kreiskulturdezernent Tillmann Lonnes der Fördervereins-Vorsitzende Jan Volkers und Ulrich Schneider vom Förderverein teil, unter dessen Regie die Mühle restauriert wurde.

1987 hat die Gemeinde Rommerskirchen die Getreidemühle, die in Ramrath im Einsatz war, dem Kreiskulturzentrum geschenkt. Mitglieder des Fördervereins des Landwirtschaftsmuseums haben das Exponat in diesem Jahr aufwändig restauriert. Die Mühle besteht aus Holz und wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts von der Mühlen-Fabrik Jacob Schmetz in Capellen, Geldern, gebaut. In Rommerskirchen-Ramrath richtete Johann Kempken diese nach dem ersten Weltkrieg als Lohnmühle ein: Er fuhr mit seinem Pferdegespann durch die umliegenden Dörfer, holte die Getreidebündel ab und mahlte das Getreide. Danach brachte er das Mehl den Kunden zurück. Auch Hafer für die Pferde wurde in der Mühle verarbeitet.

Bei der Mühle handelt es sich um eine typische Anlage, wie sie insbesondere zu Beginn der Industrialisierung im ländlichen Bereich betrieben wurde. Das Getreide wurde mit einem über einen Flachriemen angetriebenen Elektromotor gemahlen, so dass die Mühle ein Zwischenglied ist zwischen den vorindustriellen Anlagen (z. B. Windmühlen) und den heutigen Großmühlen. Für ihre Entwicklung war der ohne großen Aufwand zu installierende Elektromotor die Voraussetzung.

Wir freuen uns, wenn der Termin Ihre Aufmerksamkeit findet.

Quellverweis: https://www.rhein-kreis-neuss.de/de/verwaltung-politik/nachrichten/pressemeldungen-aus-dem-jahr-2022/kreiskulturzentrum-sinsteden-restaurierte-alte-getreidemuehle-wird-als-geraet-des-quartals-vorgestellt/

Hier kann man den Originalbeitrag lesen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner