Tiere
| 01.07.2022

Für die Halter verunfallter oder erkrankter Kleintiere bietet der Tierärztliche Notdienst für den Rhein-Kreis Neuss und die Stadt Mönchengladbach einen neuen Wochenend-Service an.

Sie können sich ab sofort unter der Telefonnummer 01 51/64 66 83 52 melden, und zwar samstags in der Zeit von 12 bis 20 Uhr sowie sonntags von 10 bis 20 Uhr.

Die Tierhalter vereinbaren in Notfällen mit der dann zuständigen Praxis einen Termin. Name und Adresse der Experten werden ihnen bekannt gegeben. Während der Öffnungszeiten unter der Woche und am Samstagsvormittag steht jeweils die eigene Tierarzt-Praxis bereit. Außerhalb dieser und der oben genannten Zeiten stehen alle weiteren Kliniken, die einen Wochenenddienst anbieten, zur Verfügung. Auch die Stadt Krefeld und die Kreise Heinsberg und Viersen bieten am Wochenende Notdienste für ihre Bürger mit Hund, Katze und anderen Kleintieren an.

Seit dem Erlass der neuen Gebührenordnung für Tierärzte seit Anfang des Jahres muss für den Sondereinsatz am Wochenende eine Notdienstgebühr von 50 Euro zusätzlich zu den tierärztlichen Leistungen erhoben werden. Auch sind am Wochenende höhere Gebühren fällig.

Hintergrund des neuen Angebots: Immer mehr tierärztliche Kleintierkliniken geben ihren Klinikstatus ab, da auf Grund des Tierärztemangels nicht genügend Personal für den Wochenend-Notdienst zur Verfügung steht. Wie auch im Humanbereich sind die Tierärzte aus den Tierkliniken mit der Notfall-Behandlung und -Betreuung von Hund, Katze, Maus am Wochenende überlastet. Um zu vermeiden, dass noch mehr Kliniken ihren Klinikstatus, das heißt die 24-stündige Anwesenheitspflicht, zurückgeben und immer weniger Kliniken am Wochenende einen Notdienst anbieten, wird jetzt Abhilfe geschaffen.

Quellverweis: https://www.rhein-kreis-neuss.de/de/verwaltung-politik/nachrichten/pressemeldungen-aus-dem-jahr-2022/der-tieraerztliche-notdienst-bietet-jetzt-einen-neuen-wochenend-service-an/

Hier kann man den Originalbeitrag lesen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner