Grevenbroich (ots)

Ein aufmerksamer Zeuge verständigte am Freitag (26.08.), gegen 20:30 Uhr, die Polizei. Er hatte an der Röntgenstraße zwei Jugendliche mit dem gestohlenen Fahrrad seiner Ehefrau bemerkt.
Beim Eintreffen des ersten Streifenwagens ergriffen die mutmaßlichen Fahrraddiebe sofort die Flucht. Ein 16 Jahre alter Grevenbroicher konnte an der Einmündung zur Zedernstraße gestellt werden. Dem zweiten Jugendlichen gelang die Flucht, er konnte aber zwischenzeitlich ebenfalls namentlich ermittelt werden. Auch bei ihm handelt es sich um einen 16-Jährigen aus Grevenbroich.
Das Fahrrad erhielten die rechtmäßigen Eigentümer zurück. Es war im Internet bereits zum Verkauf angeboten worden.

Das Kriminalkommissariat 24 in Grevenbroich hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Der Sachverhalt zeigt, wie wichtig es ist, sein Fahrrad bei der Polizei codieren zu lassen. Auf der folgenden Internetseite finden Sie weitere Informationen zu dem Thema: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/fahrrad-codier-termine-im-rhein-kreis-neuss.
Warum ist eine Fahrradcodierung wichtig? Fahrräder werden immer hochwertiger und sind deshalb bei Dieben beliebt. Eine Codierung macht die Weitergabe und den Verkauf gestohlener Räder unattraktiv, da sich die Kennzeichnung nur sehr schwer entfernen lässt und bei der Überführung des Diebes hilfreich ist. Codierte Räder können zweifelsfrei dem Eigentümer zugeordnet und nach Auffindung oder Sicherstellung wieder übergeben werden. Seit März 2017 ist es möglich, schon beim Kauf eines Fahrrades mittels Codier-Aufkleber sein Rad bei den teilnehmenden Händlern individuell registrieren zu lassen. Ziel dieses Services ist es, mögliche Täter abzuschrecken. Durch eine Codierung der Fahrradrahmennummer wird eine Reduzierung der Diebstähle erwartet und die Sicherheit des Eigentums gesteigert.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Hier kann man den Originalbeitrag lesen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner