Landschaftsplan
| 21.10.2022

Der Rhein-Kreis Neuss bietet jetzt eine weitere Beteiligungsmöglichkeit bei der Erstellung des Freiraumkonzeptes mit Fokus auf den Strukturwandel. Am 9. November findet von 18:30 bis 20 Uhr eine Online-Veranstaltung unter dem Titel „Zukunftswerkstatt Freiräume“ statt. Hierbei werden die Ergebnisse der Online-Umfrage, erste Zwischenergebnisse des Freiraumkonzeptes und mögliche Pilotprojekte vorgestellt. Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei zugänglich. Eine Einwahl ist am Veranstaltungstag ab 18:15 Uhr unter folgendem Link möglich: https://us02web.zoom.us/wc/join/88534318295.

„Die Landschaft im Rhein-Kreis Neuss befindet sich durch den Strukturwandel und den Braunkohletagebau in einem steten Wandel. Die rekultivierten Flächen und Veränderungen der Landschaft beinhalten ein großes Potenzial, den Wirtschafts- und Lebensraum weiter zu verbessern“, betont Landrat Hans-Jürgen Petrauschke die Chancen, innovative Ansätze für Freizeit, Wirtschaft, Natur, Landwirtschaft und Wohnen umzusetzen. „Bei der Entwicklung der Ideen und Konzepte ist es uns wichtig, die Menschen im Kreis einzubinden und mitzunehmen“, so Petrauschke.

Im Mai und Juni konnten bereits Ideen für eine lebenswerte Entwicklung der Freiräume in einer Online-Beteiligung einbracht werden. 490 Personen haben an der Befragung teilgenommen. Gefragt wurde, welche Qualitäten die Menschen im Freiraum sehen und wo sich Orte befinden, die der Region ihre Qualität geben. Zudem konnten Vorschläge für Ziele bei der Entwicklung der Freiräume und nach hierfür geeigneten Orten gemacht werden.

Die Ergebnisse der Online-Beteiligung sind auf der Homepage des Kreises in Karten und Diagrammen zusammengefasst. Außerdem wurde eine interaktive Karte erstellt, in der Nutzer sich durch den Kreis bewegen und besondere Orte sowie Maßnahmenideen in ihrer Nachbarschaft erkunden können.

Umfassende Informationen zu dem Freiraumkonzept Strukturwandel sowie die Ergebnisse der Online-Umfrage finden sich unter www.rhein-kreis-neuss.de/freiraumkonzept.

Über das Freiraumkonzept Strukturwandel:

Die Landschaft im Rhein-Kreis Neuss wird schon lange durch den Abbau von Braunkohle geprägt. Sie befindet sich in einem stetigen Wandel: Braunkohlegruben wandern, Halden werden aufgeschüttet und Teilgebiete rekultiviert. Der Strukturwandel bringt weitere landschaftliche Veränderungen mit sich. Dafür werden nun in einem Freiraumkonzept Visionen entwickelt.

Im Freiraum liegt ein großes Potenzial, um die Lebensqualität für die Menschen im Kreis zu verbessern. Gleichzeitig kann hier ein Beitrag zur Steigerung der Biodiversität geleistet werden. Innovationen in der Klimavorsorge und der Landwirtschaft finden ebenfalls Raum. Mit dem Freiraumkonzept wird auf zahlreiche bestehende Konzepte und Planungen aufgebaut. Diese werden mit Ideen und dem Bedarf der Bürger, Kommunen und lokalen Akteure verknüpft. Im Ergebnis werden Ziele für die Entwicklung der Freiräume formuliert und Visionen entwickelt.

Mit der Erarbeitung des Freiraumkonzeptes hat der Rhein-Kreis Neuss das Berliner Planungsbüro gruppe F: Freiraum für Alle GmbH beauftragt. Das Konzept soll bis Frühjahr 2023 vorliegen.

Quellverweis: https://www.rhein-kreis-neuss.de/de/verwaltung-politik/nachrichten/pressemeldungen-aus-dem-jahr-2022/ergebnisse-der-online-umfrage-liegen-vor-online-zukunftswerkstatt-zum-freiraumkonzept-strukturwandel-im-rhein-kreis-neuss/

Hier kann man den Originalbeitrag lesen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner