FW Grevenbroich: Aktion "NovemBart": Feuerwehrleute lassen sich Bart für guten Zweck wachsen

 

Grevenbroich (ots)

(FW Grevenbroich) Wer im November auf haupt- und ehrenamtliche Feuerwehrleute aus Grevenbroich trifft, dem dürfte ein neuer Look im Gesicht der Einsatzkräfte kaum verborgen bleiben. Viele der rund 250 Florianer wollen sich 30 Tage lang einen Schnauzbart stehen lassen. Ziel der Aktion: Aufmerksamkeit erregen und Spenden für brandverletzte Kinder sammeln.

Der Trend zum Schnauzbart im November nimmt schon seit einigen Jahren stetig zu. In der Regel wollen die Bartträger beim “Movember” für männertypische Krebserkrankungen sensibilisieren und Spenden sammeln. Das Ziel der Sensibilisierung verfolgen auch die Wehrleute aus der Schlossstadt. Dennoch steht für sie thematisch ein anderes Spendenziel im Mittelpunkt. Die Feuerwehrleute wollen Geld für die Stiftung “Paulinchen” sammeln.

Die Initiative unterstützt seit 1993 Familien und deren Kinder nach Verbrennungs- oder Verbrühungsunfällen. Jedes Jahr sind allein in Deutschland rund 30.000 Kinder unter 15 Jahren von Verbrennungs- oder Verbrühungsunfällen betroffen. Am 7. Dezember findet der “Tag des brandverletzten Kindes statt”. Das bis dahin gesammelte Geld wollen die Grevenbroicher Florianer dann als Spende an die “Paulinchen”-Stiftung übergeben.

Initiator der Grevenbroicher Aktion ist Marcel Heintz, der als hauptamtlicher Retter bei der Wehr tätig ist. Heintz kam im Gespräch mit Kollegen der Feuerwache auf die Idee der Spendenaktion. “Weil der Vorschlag auf so große Begeisterung stieß, wollten wir die gesamte Feuerwehr ins Boot holen und trafen sofort auf Unterstützer”, sagt Heintz. Das Ziel der Aktion “NovemBart”: Möglichst viele sonst üblicherweise glattrasierte Grevenbroicher Feuerwehrleute – gerne auch weitere Unterstützer – lassen sich vom 1. bis zum 30. November einen Bart wachsen, um durch ihr ungewohntes Erscheinungsbild Aufmerksamkeit zu erzeugen und so für Spenden zu werben.

Gespendet werden kann an den “Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Grevenbroich e.V.” unter der IBAN: DE15 3055 0000 0000 1251 95 mit dem Stichwort “Paulinchen”. Unterstützt wird die Aktion auch durch Präsenzaktionen. “Wir werden während der Sammelphase an verschiedenen Stellen und bei unterschiedlichen Aktionen im Stadtgebiet auch Spendendosen platzieren”, sagt Matthias Engels von der ehrenamtlichen Löscheinheit Stadtmitte, die – wie der Großteil der übrigen Ehrenamtler – die Aktion ebenfalls unterstützt.
Weitere Informationen zur Sammlung gibt es im November auch auf den Social-Media Kanälen der Feuerwehr Grevenbroich.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Grevenbroich
– Presseteam
Sebastian Draxl
Telefon: 0157/34221358
E-Mail: FW-Presse_Grevenbroich@outlook.com
https://www.grevenbroich.de/rathaus-buergerservice/feuerwehr/

Original-Content von: Feuerwehr Grevenbroich, übermittelt durch news aktuell

Hier kann man den Originalbeitrag lesen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner