POL-NE: Zeugenaufruf nach Taschendiebstahl

Neuss / Dormagen (ots)

Am Dienstag (08.11.) kam es in Neuss sowie Dormagen zu einem Taschendiebstahl.

Zwischen circa 14:55 Uhr und 15:00 Uhr bezahlte eine 73-jährige Neusserin in einem Discounter an der Niederstraße ihre Einkäufe und steckte ihre Geldbörse in ihren Rucksack. Kurze Zeit später bemerkte sie, dass alle Karten aus ihrem Portemonnaie entwendet worden waren. Die Geldbörse befand sich noch im Rucksack.

In Dormagen an der Kölner Straße bemerkte eine 67-jährige Dormagenerin an der Kasse eines Modegeschäftes, dass ihr Portemonnaie entwendet wurde. Vor dem Betreten des Geschäfts hatte sie ihre Geldbörse noch benutzt, um etwas zu zahlen. Daher kann der Zeitpunkt des Diebstahls auf circa 10:45 Uhr bis 11:05 Uhr eingegrenzt werden.

Die Kriminalkommissariate 21 und 25 haben die Ermittlungen aufgenommen und suchen Zeugen.

Zeugen, die weitere Beobachtungen gemacht haben, oder Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten sich bei der Polizei unter der 02131 3000 zu melden.

Die Polizei rät: Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm. Legen Sie Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb oder Einkaufswagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah. Hängen Sie Handtaschen im Restaurant, im Kaufhaus oder im Laden (selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung) nicht an Stuhllehnen und stellen Sie sie nicht unbeaufsichtigt ab.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Hier kann man den Originalbeitrag lesen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner