Bezirkskonferenz für Vereinszuschüsse
tagt am 1. Dezember – kommendes Jahr
„Rettungsschirm Ehrenamt“

Rommerskirchen, den 08.11.2022

Die nächste Bezirkskonferenz der Gemeinde findet am Donnerstag, 1. Dezember in digitaler Form statt. Wie immer werden die drei Bezirke Nord, Mitte, Süd auf der Basis der zuvor eingegangenen Anträge der Vereine und anderer Organisationen über die Verteilung der von der Gemeinde ausgezahlten Zuschüsse entscheiden. Der Rat hat im Haushalt 2022 den drei Bezirkskonferenzen einen Betrag in Höhe von insgesamt 14.000 Euro zur Verfügung gestellt. Die können die Vereine für investive Maßnahmen einsetzen. Hierunter fallen alle Vorhaben, die dem betreffenden Bezirk, bzw. seinen Ortschaften insgesamt zugutekommen, beispielsweise Ortsbildverschönerungen, die Neugestaltung von Parkanlagen, Ehrenmalen und Spielplätzen sowie manch anderes. Voraussetzung für die Gewährung eines Zuschusses ist stets eine Eigeninitiative des Zuschussempfängers. Dieser muss entweder Geld-, Sachmittel oder einen Arbeitseinsatz beisteuern.
Anträge können noch bis zum 24.11.2022 per Mail oder als Schriftstück eingereicht werden. Ansprechpersonen sind für den Bezirk Nord: Daniela Parente und Claudia Esser, für den Bezirk Mitte: Simone Kolpin und Tobias Hantschel und für den Bereich Süd: Rudolf Reimert und Nicole Musiol.
Für das kommende Jahr hat die Verwaltung in den Haushaltsentwurf 2023 vor dem Hin-tergrund der steigenden Energiekosten einen „Rettungsschirm Ehrenamt“ eingebracht: Für das Jahr 2023 soll die Summe der zu verteilenden Zuschüsse der Bezirkskonferenz einmalig auf 28.000 Euro verdoppelt und die Regularien ausnahmsweise so gelockert werden, dass auch ein Zuschuss zu den gestiegenen Energiekosten 2023 ermöglicht werden kann.
Informationen dazu wird die Verwaltung ebenfalls am 1. Dezember bei der diesjährigen Bezirkskonferenz mitteilen.

Hier kann man den Originalbeitrag lesen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner