Grevenbroich (ots)

Mit unserer Pressemeldung von Freitag (07.12.), 14:04 Uhr, (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65851/5391079) berichteten wir über einen Brand in einem Mehrfamilienhaus in Grevenbroich-Neurath.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen haben zum jetzigen Stand ergeben, dass der Brand in der Wohnung vermutlich vorsätzlich gelegt wurde. Die Identität der aufgefundenen Person ist bisher noch nicht geklärt. Ersten Erkenntnissen nach handelt es sich dabei um den 57-jährigen Wohnungsinhaber, welcher sich diesen Erkenntnissen nach auch als Verursacher des Brandes verantwortlich zeigt.

Die Staatsanwaltschaft in Mönchengladbach bewertet diese Tat als versuchten Mord und schwere Brandstiftung.

Presseanfrage zum Stand der Ermittlungen sind an die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach zu richten.

Die Ermittlungen zum Tathergang und Motiv dauern an.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Hier kann man den Originalbeitrag lesen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner