Rommerskirchen (ots)

Dienstagnacht (13.12.), gegen 23:40 Uhr, beabsichtigten Polizeibeamte an der B59 in Fahrtrichtung Köln, bei Rommerskirchen einen Pkw anzuhalten und zu kontrollieren. Der Streifenwagen fuhr dem Fahrzeug hinterher, woraufhin der Pkw mit erhöhter Geschwindigkeit beschleunigte. Kurz vor Sinsteden konnten die Polizeibeamten das Fahrzeug querstehend antreffen und machten den Fahrer durch Anhaltesignale und Blaulicht auf die Kontrolle aufmerksam. Dieser schien die Sondersignale des Streifenwagens nicht zu beachten und fuhr darauffolgend mit erhöhter Geschwindigkeit sowie Warnblinklichtanlage in Fahrtrichtung Köln weiter. Kurz bevor das Fahrzeug zum Stehen kam, wurde ein Gegenstand aus dem Fenster geworfen. Im Nachgang stellte sich heraus, dass es sich dabei um Betäubungsmittel handelte.

Der Fahrer sowie der Beifahrer mussten sich auf der Polizeiwache einer Alkohol- und Drogenkontrolle unterziehen, welche positiv auf Betäubungsmittel anschlug.

Zudem lag gegen den Fahrer des Pkw’s ein Haftbefehl vor. Dieser wurde vollstreckt und es kam zu einer Festnahme.

Das Kraftfahrzeug mit polnischem Kennzeichen wurde von einem Abschleppdienst zwecks Eigentumssicherung abgeschleppt.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Hier kann man den Originalbeitrag lesen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner