Dormagen (ots)

Am Mittwoch (11.01.) wurden Polizei und Feuerwehr gegen 21:00 Uhr zu einem Wohnungsbrand in der Teuschstraße gerufen. Bei Eintreffen konnten Feuerwehr und Polizei eine stark verrauchte Wohnung auffinden in der sich noch eine Person aufhielt. Diese konnte durch Mitarbeiter der Feuerwehr aus der verrauchten Wohnung gerettet werden und wurde anschließend schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand nach ersten Erkenntnissen kein Gebäudeschaden.

Der Grund der Rauchentwicklung ist zur Zeit Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen, welche beim Kriminalkommissariat 11 in Neuss geführt werden. Eine Fahrlässigkeit der Brandverursachung kann nicht ausgeschlossen werden.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Hier kann man den Originalbeitrag lesen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner