Familienzentrum Sonnenhaus informiert über Hochsensibilität

Rommerskirchen Ist es einem Kind schnell zu hell, zu laut, oder ist ihm gleich alles zuviel ? Reagiert es besonders auf Gerüche, Geräusche oder große Menschenmengen? Dann könnte das Kind vielleicht hochsensibel sein.

 

Am Mittwoch, 15. Februar,  bietet das Familienzentrum Sonnenhaus an der Giller Straße von 19.30 bis 21.45  einen Vortrag samt Diskussion  dazu an, bei dem geklärt wird, um was genau es sich bei Hochsernsibilität handelt, und wie hochsensible Kinder gut begleitet werde, damit sie ihre Potenziale entfalten können.

 

Verantwortlich für den Vortrag sind „Schlaukopf & friends –  Zentrum für Hochbegabung, Hochsensibilität, Kreativität und Prävention“.  Anmeldungen können ab sofort im Sonnenhaus erfolgen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner