Kassenärztliche Vereinigung gibt Grünes Licht / Mobilstation geht mit Kinderarztpraxis Mitte März in Betrieb

Rommerskirchen Die Gemeinde Rommerskirchen bekommt eine Kinderarztpraxis.

Am Mittwochabend, 25. Januar 2023, hat der Zulassungsausschuss der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein dem Sonderbedarfsantrag des  Neusser Kinder- und Jugendarztes Dr. Jürgen Funck zugestimmt. Gewährleistet ist damit, dass sich in der neuen Mobilstation eine Kinder- und Jugendarztpraxis befinden wird. Betreiben wird sie  Dr. Funck mit seinem Team, bestehend aus ihm und zwei Ärztinnen.

Für die Praxis sucht er noch eine(n) medizinische(n) Fachangestellte(n).
Interessent(inn)en können sich ab sofort unter drfneuss@arcor.de bei ihm bewerben.

„Das sind hervorragende Nachrichten für unsere Gemeinde. Ein lang gehegter Wunsch der Eltern geht damit in Erfüllung“, so Bürgermeister Dr. Martin Mertens.
Die wegen Lieferengpässen in der Bauwirtschaft etwas verzögerte Eröffnung der Mobilstation am Bahnhof könne nun definitiv Mitte März stattfinden.
Feiern will die Gemeinde Rommerskirchen diesen Abschluss der im April 2014 begonnenen Umgestaltung des Bahnhofsgeländes gemeinsam mit den am Bau beteiligten Firmen und allen Mieterinnen und Mietern.
In der Mobilstation befindet sich neben der von der Caritas betriebenen Radstation eine Taxizentrale samt Kiosk eines Rommerskirchener Taxiunternehmens, eine Praxis für Podologie, die bereits im Herbst 2022 eröffnet hat, ein Café mit erweitertem Speisenangebot  in Regie einer Rommerskirchener Bäckerei, eine DHL-Packstation sowie die langersehnte Kinderarztpraxis.  Die Mobilstation wird mit öffentlichen Toiletten ausgestattet sein.
„In den kommenden Wochen sollen die letzten Restarbeiten abgeschlossen werden und die Projektpartner einziehen. Mitte März findet dann die offizielle Eröffnungsfeier statt“ so Mertens.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner