Grevenbroich (ots)

Ein 61-jähriger Grevenbroicher hatte sein Fahrzgueg am Donnerstag (16.03.), gegen 13:30 Uhr, im Bereich der Grubenrandstraße / Jülicher Straße geparkt. Als er etwa 30 Minuten später zu seinem Fahrzeug zurück kam, stellte er fest, dass die hintere Seitenscheibe seines Fahrzeug eingeschlagen wurde und Bargeld in fünfstelliger Höhe aus seinem Auto, ein schwarzer VW Passat, entwendet wurde.

Ein 46-Jähriger wurde ebenfalls Opfer eines Pkw-Aufbruchs. Er hatte sein Fahrzeug in der Zeit von Donnerstag (16.03.), 15:00 Uhr, bis Freitag (17.03.), 03:45 Uhr, auf einem Parkplatz am Blesdücker Weg in Grevenbroich-Neurath abgestellt. Auch hier wurde nach ersten Erkenntnissen die Seitenscheibe eingeschlagen und Bargeld in dreistelliger Höhe sowie hochwertige Bekleidung aus dem Fahrzeug entwendet.

Das Kriminalkommissariat 14 in Neuss hat in beiden Fällen die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die Hinweise zu den Taten oder Tätern geben können. Die Zeugen werden gebeten sich unter der 02131 3000 bei der Polizei Neuss zu melden.

Die Polizei rät ausdrücklich: Ein Auto ist kein Safe! Wertgegenstände im Fahrzeuginneren bieten einen Anreiz für Diebe. Lassen Sie keine Taschen oder andere Dinge im Auto zurück.
Tipps zum Diebstahl rund ums Kraftfahrzeug gibt die Polizei unter https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl/sicherheit-rund-ums-fahrzeug/.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Hier kann man den Originalbeitrag lesen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner